Southwind

Sonntag 12.11. , 17.00 Uhr – Einlass 16.00 Uhr , 12 Euro

Irish Folk hat viele Gesichter. Die raue Variante wird in Kneipen gespielt,
zum Mitsingen und Tanzen. Die konzertante Spielform bringt die vielen
Facetten der Volksmusik Irlands auf die Bühne, mitreißend und intensiv. Auf
diese Weise lädt das Ensemble Southwind zu einer musikalischen Reisedurch
Jahrhunderte irischer Musik ein – von Traditionals und den klassischen
Kompositionen O´Carolans aus dem 17./18. Jahrhundert bis hin zu
zeitgenössischen Songs. Dabei geht es den Musikerinnen und Musikern immer
darum, der Seele der Lieder gerecht zu werden und ein emotionales
Konzerterlebnis zu vermitteln.

Southwind hat sich 2004 gegründet und schöpft aus der reichen Quelle
irischen Liedguts, geschmackvoll instrumentiert, ausgefeilt arrangiert und
mit virtuoser Spielfreude vorgetragen. Mit Geige, Tin Whistle, Irish
Bouzouki, Gitarre, Bodhran, Irischer Harfe und Gesang, Querflöte und
Klarinette erzeugt die Band ein authentisches Klangspektrum voller Dynamik
und Zwischentöne. Wie gemacht fürs genießende Zuhören.

Die Besetzung von Southwind:

Hans Delfosse: Gitarre, Irische Bouzouki
Peter Kleine-Horst: Geige
Ulrike Kleine-Horst: Querflöte, Bodhran
Ulrike Menkhoff-Gallasch: Gesang
Hans Reibold: Tin Whistle, Klarinette
Lorena Wolfewicz: Irische Harfe, Gesang